Am 19. Mai 2005 trafen sich die Vorstände der Verwaltungsräte, Pfarrgemeinderäte und Mitarbeiterrunden der Gemeinden Maria Hilf (Bachrain), St. Antonius von Padua (Künzell; mit Keulos), Heilige Dreifaltigkeit (Pilgerzell; mit Dirlos) und St. Pius (Fulda; mit Krankenhaus-Seelsorgeabteilung) im Thomas-Morus-Haus in Künzell zu einer gemeinsamen Sitzung. Mit überwältigender Mehrheit wurde beschlossen, in Fulda den Antrag auf Errichtung des Pastoralverbundes dieser Gemeinden zu stellen. Schnell und einstimmig einigte man sich auf die Bezeichnung „Pastoralverbund Florenberg-Ziehers-Süd“, in der sich alle Gemeinden wieder finden können. Die personale Gestaltung des Pastoralverbundes durch Hauptamtliche ist zur Zeit noch ungeklärt, im Gespräch ist momentan die langfristige theologische (Beg)leitung durch insgesamt drei Priester und zwei GemeindereferentInnen.

ZIELE FÜR DIE NAHE UND NICHT GANZ SO NAHE ZUKUNFT

Wir möchten einander besser kennen lernen und sicherstellen, dass unser Pfarrverbund von Anfang an mit Leben und überzeugtem Miteinander erfüllt ist. Eine Möglichkeit dieses Kennenlernens sind gegenseitige Besuche bei den anstehenden Pfarrfesten: St. Antonius am 19. Juni, St. Pius am 9./10. Juli, Maria Hilf und Dirlos am 10. Juli, Heilige Dreifaltigkeit am 4. September 2005. – Eine weitere vereinbarte Möglichkeit, das Miteinander zu fördern, ist die regelmäßige Mitteilung von wichtigen Terminen und besonderen Veranstaltungsangeboten durch eine Pfarrbrief-Beilage. – Demselben Anliegen gewidmet ist eine sich bereits im Aufbau befindliche Internetpräsenz unseres Pastoralverbundes (Adresse: www.Florenberg-Ziehers-Sued.de und www.pvFZS.de ), auf der nicht nur die Inhalte der Pfarrbrief-Beilage gesammelt werden, sondern auch ein aktiver schriftlicher Gedankenaustausch ermöglicht werden soll. – Bei den nächsten Verbundstreffen sollen die Stärken der Gemeinden dargestellt sowie Kooperationsmöglichkeiten entwickelt werden. Darüber hinaus wollen wir eine offizielle Start-Aktion planen, die womöglich zu Pfingsten 2006 stattfinden wird. Offizieller Start-Termin unseres Pastoralverbundes ist laut Bistumsleitung der 1. Advent 2006.